Datenbasierte Prozessanalyse
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.

Eine kontinuierliche Prozessverbesserung bedeutet eine aktive, interaktive Verbesserung der bestehenden Prozesse. Wird zur Analyse eine geeignete Datenbasis genutzt, kann mit einfachen, statistischen Methoden eine systematische Einstellung des Prozessoutputs erreicht werden, die mit einer deutlichen Reduktion der Prozessvariation einhergeht. Anhand einer schrittweisen Anwendung können hiermit enorme Verbesserungspotentiale gehoben werden. Notwendig ist hierfür, dass Mitarbeiter in Prozessen denken und sich zutrauen, diese einfach anwendbaren Methoden in der Praxis zu nutzen. Als Teilnehmer lernen Sie, wie Sie die Vorteile des datenbasierten Prozessansatzes in Ihrem Unternehmensalltag nutzen können und diesen in Ihrem Umfeld etablieren.

Methoden

Fachlicher Input (Vermittlung der Grundlagen)
Rollenspiele anhand eines Fallbeispiels
Gruppen-Übungen
Feedback

ZIELGRUPPEN

Mitarbeiter/-innen/Fachkräfte
Teamleiter/-innen

Detaillierte Informationen

Zum Erlernen der Vorteile des datenbasierten Prozessansatzes werden anhand eines Szenarios die wichtigsten Methoden der Prozessanalyse, -verbesserung und –regelung behandelt.


Schwerpunkte:

  • Grundlagen zum datenbasierten Prozessansatz
  • Grundlagen und Vorteile des Prozessdenkens
  • Definition und Ableitung von Qualitätsmerkmalen und KPIs (Voice-of-the-Customer-Analyse, Priorisierung von Anforderungen, Messgrößenmatrix)
  • Prozessanalyse-Methoden: Fähigkeitsuntersuchungen, Ishikawa-Analyse, Multi-Vari-Chart
  • Prozessverbesserung
  • Design of Experiments
  • Prozessregelung
  • Prozessüberwachung & -Regelung (Statistische Prozessregelung; Qualitätsregelkarte)
  • Teilnahmegebühr 349,00 €/Person/Tag
  • Preise für Inhouseseminare auf Anfrage
  • Termine auf Anfrage
  • Zertifizierung inkl.

Ihre Ansprechpartnerin.

Michaela Peiffer (M.Sc.)

Prokuristin

+49 (0) 2103 2870 -110


In den Weiden 11, 40721 Hilden

FON 02103 2870-0

FAX 02103 2870-270

kompetenzzentrum@fritzmanke.de

Unsere verbindlichen Buchungsregeln

Die Seminarbuchung haben wir für Sie verbindlich reserviert. Bei Stornierungen und Umbuchungen entstehen uns Ausfälle und Kosten, die wir wie folgt an Sie weiter berechnen:

  • Bei Stornierung bis 28 Tage vor Seminarbeginn: 25 % des Seminarpreises

 

  • Bei Stornierung bis 21 Tage vor Seminarbeginn: 50 % des Seminarpreises

 

  • Bei Stornierung bis 14 Tage vor Seminarbeginn: 80 % des Seminarpreises

 

  • Bei Stornierung bis 7 Tage vor Seminarbeginn: 100 % des Seminarpreises

 

Eine Umbuchung des Seminars auf einen anderen Termin ist einmal kostenfrei möglich. Für jede weitere Umbuchung berechnen wir eine Kostenpauschale i. H. v. 100,00 €.

Zusätzlichen Betrag je Teilnehmer, wenn die vereinbarte Teilnehmerzahl überschritten wird. Der Betrag berechnet sich wie folgt: Referentenhonorar geteilt durch die vereinbarte Teilnehmerzahl zzgl. MwSt.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir diese Vereinbarung für einen planbaren Ablauf benötigen. Vielen Dank dafür.